Achtung! An alle Familien: Mitmachen!

Hier ist Mitmachen im wahrsten Sinne des Wortes angesagt. Nämlich beim: Unser Familien-Mitmach-Buch. Es ist ganz aktuell 2018 beim Herder Verlag erschienen.

Das Buch ist für die ganze Familie gedacht und lädt dazu ein, gemeinsam aktiv zu werden. Ihr werdet angeregt, für Eure Familie ein eigenes Wappen zu entwerfen, einen ganz besonderen Ausflug zu planen oder einen Tag lang mal einen Rollentausch zu machen. Eure eigenen Ideen, Skizzen oder Vereinbarungen könnt Ihr dazu direkt ins Buch schreiben. So trägt das Familien-Mitmach-Buch zum Familien-selbstgemacht-Glück bei!

Ab Sonntag liegt diese Buch mit auf dem Gabentisch. Dann nämlich starte Runde 2 meiner Verlosung anlässlich meines 10-jährigen Autorinnen-Jubiläums. Ich freue mich, wenn Ihr dabei seid.

Wutdrachen-Alarm!

Demnächst könnt Ihr auch noch diese Buch gewinnen: „Wie man einen Wutdrachen zähmt“ zu gewinnen. Es ist dieses Jahr bei Fischer DUDEN in der Reihe Leseprofi für Leseanfänger*innen ab Klasse 1 erschienen.

Und darum geht es in dem Buch: Manchmal sind Kinder einfach unglaublich wütend! Wenn mal was nicht klappt, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen oder jemand sie ärgert. Tim geht es genauso. Doch plötzlich passiert etwas seltsames: Während seine Wut immer größer wird, gesellt sich ein echter Wutdrache an seine Seite. Und auch der könnte vor Wut Funken sprühen!

Wie die Geschichte weitergeht, können diejenigen, die bei der Verlosung ab kommenden Sonntag Glück haben, dann gleich nachlesen. Aber erst mal an alle: Bleibt gelassen! 🙂

Ausgezeichnet!

Noch gar nicht so lange mit dabei und schon ausgezeichnet! Das durfte ich 2011 beim Verlag an der Ruhr erleben. Ich wurde dort zur Autorin des Jahres gekürt. Was für eine Ehre!

Ende November 2011 fuhr ich nach Mülheim an der Ruhr – also vom Südosten in den „tiefen Westen“ der Republik. Ganz feierlich wurde mir von der damaligen Verlagsleitung Dorothea Kiehler im Sitzungsraum des Verlagshauses die Auszeichnung verliehen. Mit Rede, Auszeichnungsurkunde und anschließendem Essen. Das war wirklich ganz wundervoll – und ich war stolz wie … nicht wie Oskar oder Bolle, sondern wie Petra … wie ich eben.

Mit dem Verlag an der Ruhr arbeite ich also beinahe seit der Geburtsstunde meines „Autorinnen-Lebens“ zusammen. Und es ist mir nach wie vor eine Freude, denn der Verlag an der Ruhr ist mir als Kooperationspartner, Auftraggeber, Gesprächspartner, Ideenentwickler und Weiterdenker sehr ans Herz gewachsen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Redakteur*innen des Verlags, mit denen ich in dieser besonderen Weise und mittlerweile in allen Sparten des Hauses kooperieren darf.