Wie riecht Glück?

Heute stelle ich Euch ein ganz und gar außergewöhnliches Buch vor. Es ist nicht nur von mir, sondern auch von einer Mitautorin, die ich über alles liebe: Meine Tochter. Das Buch, um das es geht, ist als Gemeinschaftswerk entstanden, beim Schenk Verlag erschienen und trägt den Titel „Glück riecht nach Hundefell„.

Die Geschichte zur Geschichte: Als meine Tochter elf war, kamen gerade viele Menschen auf der Flucht im Süden Spaniens an. Meine Tochter verfolgte diese Situation in den Kindernachrichten interessiert und betroffen. Leider war das Ankommen der Menschen an der Südküste Spaniens oft erschütternd und nicht immer wurden sie gut aufgenommen. Der Großvater meiner Tochter – mein Schwiegervater also – war Spanier und  Franziska suchte das Gespräch mit ihm.

Irgendwann sprach sie mich an: „Mama, ab wann können denn Kinder eigentlich Bücher schreiben?“ Und dann erzählte sie mir von ihrer Idee, eine Geschichte über Fliehen und Ankommen zu schreiben, die gut ausgeht. Wir beschlossen, diese Geschichte gemeinsam anzugehen. Etwa acht Monate schrieben wir beide jeden Abend zusammen an der Geschichte weiter. So ist der Kinderroman „Glück riecht nach Hundefell“ entstanden: Die 11-jährige Alice muss mit ihrer Mutter und ihren Brüdern ihr Heimatland Nigeria verlassen. Nach einer turbulenten Flucht landen sie in Spanien, versuchen dort Fuß zu fassen, ihre Ängste in den Griff zu bekommen und ein neues Zuhause zu finden.

Mittlerweile ist das Buch leider vergriffen. Aber als E-Book ist es noch erhältlich. Und: Es hat an Aktualität nicht verloren. Ein echtes Herzensprojekt des Mutter-Tochter-Autorinnen-Teams!

Die Ideen liegen auf der Straße…

In den vergangenen Wochen konntet Ihr zehn meiner Bücher gewinnen. Ich habe dafür die Bücher ausgewählt, die für mich etwas Besonderes sind. Von mir erschienen sind – wenn man pädagogische Fachbücher und Unterrichtsmaterialien dazuzählt – mittlerweile rund 50 Bücher. Das ist eine ganze Menge für ein zehn Jahre altes Autorinnenleben 🙂

„Und wie kommst du so auf die Ideen für deine Bücher?“, werde ich immer wieder gefragt. Ganz einfach: Die Ideen kommen zu mir. Gut, sie liegen nicht unbedingt auf der Straße, wie der Blogtitel behauptet. Aber sie sind irgendwie immer und überall. Ich liste Euch hier mal auf, in welchen Situationen oder an welchen Orten ich bisher die besten Ideen für meine Geschichten gefunden habe: Ideen fliegen mir zu…

  1. wenn ich frei habe, die Seele baumeln lassen kann und einfach mal so vor mich hingucke…
  2. beim genauen Zuhören – besonders Gespräche unter Kindern sind hier äußerst inspirierend!
  3. auf Reisen. Denn dann ist mein Gehirn auf „Empfang“ programmiert und fremde Umgebungen, Geräusche oder Gerüche befeuern meine Phantasieregion hier enorm.
  4. in Gesprächen. Denn während des Redens und Zuhörens tun sich bei mir immer wieder neue Türen auf und dahinter finden sich häufig neue Geschichten.
  5. beim Laufen. Seit vier Jahren gehe ich joggen. Dabei bekomme ich nicht nur den Kopf frei, sondern meiner Phantasie wachsen Flügel.
  6. im Café. Oder auf der Parkbank. Oder im Zug. Also überall, wo ich Leute beobachten kann. Ich male mir dann aus, woher sie kommen, was sie vorhaben, wie sie leben…
  7. kurz vor dem Einschlafen. Deshalb habe ich auch Block und Stift neben meinem Bett liegen.
  8. beim Lesen. Ja, Autor*innen schreiben nicht nur, sondern lesen auch 🙂 Wenn ich in eine andere Geschichte eintauche, springt mich gelegentlich auch eine Idee für eine ganz andere Geschichte an.
  9. beim Kritzeln. Das ist so eine Marotte. Wenn ich scheinbar sinnlos auf einem Blatt Papier herumkritzle, springt mich manchmal ein Einfall an.
  10. wenn ich meditiere. Also eigentlich erst danach. Aber es hilft, immer wieder seinen Kopf frei zu bekommen und das Gedankenkarussell, das sich ewig um innere To-do-Listen dreht, zwischendurch mal anzuhalten.

Wann seid Ihr denn besonders kreativ?

Buch 10 verlost – Jubiläumsfeier geht weiter…

So, nun sind tatsächlich zehn meiner Bücher verlost. Es ist ein echt schönes Gefühl, wenn man Geburtstagsgeschenke auf Reisen schickt. Ich hoffe, Ihr habt Euch über die Gewinne genauso gefreut, wie einfach nur über das Mitmachen und Mitlesen, was es zu den einzelnen meiner Bücher so zu sagen gibt.

Ab dem Wochenende werde ich Euch wieder ein bisschen über die vergangenen zehn Jahre meines Lebens als Schriftstellerin berichten. Außerdem habe ich demnächst eine weitere Jubiläumsaktion geplant. Und dafür brauche ich Eure Unterstützung. Neugierig? Dann lest hier einfach weiter mit.

Schwein gehabt :-) Gewinner*innen stehen fest!

Alle, die sich mit einem Kommentar an meiner Jubiläums-Bücherverlosung beteiligt haben, durften in meinen Lostopf wandern. Und nun – tatatata – stehen die Gewinner*innen der zweiten fünf Bücher fest.

Ich werde in den kommenden Tagen zu den Glücklichen Kontakt aufnehmen und die Bücher dann ganz schnell verschicken.

Vielen Dank an alle, die sich mit einem Kommentar hier an meiner Bücherverlosung beteiligt haben. So habt Ihr mir sozusagen eine Geburtstagsfreude zu meinem Autorinnen-Jubiläum gemacht.

Mitmachen! Runde 2 der Buchverlosung läuft

Ihr wollt gerne eines von fünf meiner Bücher gewinnen? Dann macht doch einfach bei meiner Bücherverlosung zu meinem 10-jährigen Autorinnen-Jubiläum mit!

Schaut Euch meinen Post vom vergangenen Sonntag bei Instagram oder Facebook an. Liked den Gewinnspiel-Post  und schreibt einen Kommentar dazu, welches der fünf Bücher Ihr warum gewinnen möchtet.

Ich freue mich schon sehr darauf, am Sonntag die Gewinner*innen der 2. Verlosungsrunde zu ziehen.

 

BUCHVERLOSUNG – Runde 2

Noch einmal könnt Ihr fünf meiner Bücher gewinnen. Denn ich feiere mein 10-jähriges Autorinnen-Jubiläum. Und zu so einem Geburtstag gehören natürlich auch Geschenke. 🙂

Diese Bücher könnt Ihr gewinnen:

  • Atempausen für Erzieherinnen, Mit wirkungsvollen Stress-weg-Tipps den Alltag gelassen meistern
  • Lasst uns eine Geschichte erfinden, Storytelling mit der ganzen Familie
  • Schmunzelgeschichten, 5-Minuten-Vorlesegeschichten für Menschen mit Demenz
  • Wie man einen Wutdrachen zähmt, DUDEN Fischer Leseprofi ab Klasse 1
  • Unser Familien-Mitmach-Buch, Den Alltag gemeinsam gestalten

Und so könnt Ihr mitmachen:

Klickt beim entsprechenden Post auf meiner Instagram- oder Facebook-Seite auf „Gefällt mir“ und schreibt einen Kommentar darunter, warum Ihr welches der fünf Bücher gerne haben möchtet. Alle Kommentierenden wandern in den Lostopf. Die Auslosung der Gewinner*innen findet in einer Woche am Sonntag, 12.8. statt. Die Gewinner*innen werden von mir benachrichtigt.

Wichtige Details: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Instagram und Facebook haben mit der Verlosung nichts zu tun. Ich werde beim Anschreiben der Gewinner*innen Daten erheben, die ich sorgsam behandle, nicht weitergebe und nach dem Versenden der Bücher sofort wieder löschen werde.

Achtung! An alle Familien: Mitmachen!

Hier ist Mitmachen im wahrsten Sinne des Wortes angesagt. Nämlich beim: Unser Familien-Mitmach-Buch. Es ist ganz aktuell 2018 beim Herder Verlag erschienen.

Das Buch ist für die ganze Familie gedacht und lädt dazu ein, gemeinsam aktiv zu werden. Ihr werdet angeregt, für Eure Familie ein eigenes Wappen zu entwerfen, einen ganz besonderen Ausflug zu planen oder einen Tag lang mal einen Rollentausch zu machen. Eure eigenen Ideen, Skizzen oder Vereinbarungen könnt Ihr dazu direkt ins Buch schreiben. So trägt das Familien-Mitmach-Buch zum Familien-selbstgemacht-Glück bei!

Ab Sonntag liegt diese Buch mit auf dem Gabentisch. Dann nämlich starte Runde 2 meiner Verlosung anlässlich meines 10-jährigen Autorinnen-Jubiläums. Ich freue mich, wenn Ihr dabei seid.

Wutdrachen-Alarm!

Demnächst könnt Ihr auch noch diese Buch gewinnen: „Wie man einen Wutdrachen zähmt“ zu gewinnen. Es ist dieses Jahr bei Fischer DUDEN in der Reihe Leseprofi für Leseanfänger*innen ab Klasse 1 erschienen.

Und darum geht es in dem Buch: Manchmal sind Kinder einfach unglaublich wütend! Wenn mal was nicht klappt, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen oder jemand sie ärgert. Tim geht es genauso. Doch plötzlich passiert etwas seltsames: Während seine Wut immer größer wird, gesellt sich ein echter Wutdrache an seine Seite. Und auch der könnte vor Wut Funken sprühen!

Wie die Geschichte weitergeht, können diejenigen, die bei der Verlosung ab kommenden Sonntag Glück haben, dann gleich nachlesen. Aber erst mal an alle: Bleibt gelassen! 🙂

Sonnenblumen-Schmunzeln zu gewinnen

Ich fand das Buch, das es demnächst hier zu gewinnen gibt, einfach passend für die Jahreszeit. Denn die lachende Sonnenblume auf dem Cover macht einfach so richtig Sommerlaune. Es handelt sich um „Schmunzelgeschichten„. Das Buch ist in der Reihe „5-Minuten-Vorlesegeschichten für Menschen mit Demenz“ 2017 im Verlag an der Ruhr erschienen.

Auch in der Verlosungsrunde 2 gibt es also noch einmal ein Buch zu gewinnen, das besonders interessant ist für Senioren, für Menschen, die in der Altenpflege arbeiten oder Angehörige pflegen. Also unbedingt weitersagen: Die neue Verlosung von fünf weiteren meiner Bücher startet in eineinhalb Wochen.

Viel Glück und eine frohe und schmunzelschöne Woche!

Lasst uns eine Geschichte erfinden!

Sich gegenseitig Geschichten zu erzählen ist eine wirklich großartige Sache! Egal, ob in Familien, in der Kita oder Schule: Eine selbst erfundene Geschichte  sorgt – gut erzählt – bei den Zuhörenden für geradezu magische Momente. Tipps und Anregungen zum Geschichten erfinden und erzählen findet Ihr in dem Sachbuch „Lasst uns eine Geschichte erfinden„, das es diesmal zu gewinnen gibt. Erschienen ist das Buch 2017 beim Herder Verlag.

Die Idee, mit einem Buch als Anregung in Familien das Geschichtenerfinden und -erzählen wieder aufleben zu lassen, kam meinem Mitautor Michael Fenske und mir vor etwa zwei Jahren. Gemeinsam haben wir (beide Drehbuchautor*innen) richtig gute Tipps zusammengetragen, die Geschichten lebendig, spannend und phantasievoll machen. Daneben gibt es nützliche Hinweise für Eltern, die ihren Kinder eine selbst erfundene Geschichte erzählen möchten oder mit Kinder gemeinsam Geschichten erfinden wollen.

Wäre das etwas für Euch? Dieses Buch gibt es demnächst zu gewinnen! Lest einfach weiter hier mit.