Eine Geschichte vom Anderssein

Was für ein Glück, dass wir alle unterschiedlich sind. Dazu ist ein kleiner Kinderroman von mir erschienen, den es demnächst zu gewinnen gibt: Alex ist einfach anders. Es geht um Finn, der neu an der Schule ist und um Alex, der an Autismus erkrankt ist. Erschienen ist die Geschichte 2016 beim Verlag an der Ruhr.

Vielleicht wundert Ihr Euch, dass auf dem Bild zu diesem Post gleich drei Bücher zu sehen sind. Das hat seinen Grund: Denn zu gewinnen gibt es in diesem Fall nicht ein Buch, sondern gleich drei!

Gemeinsam mit der Grundschulredaktion des Verlag an der Ruhr und einer Autorenkollegin haben wir 2015 das Konzept „Klassenlektüre in drei Stufen“ – kurz: KidS – entwickelt. Die Geschichten aus dieser Reihe sind immer in drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen erschienen. So können bei Klassen mit unterschiedlich lesestarken Kindern alle den gleichen Roman lesen und jede*r wird mitgenommen, egal, wo er oder sie steht.

Dieses Buches – oder die drei Ausgaben des Kinderromans – ist also besonders für Grundschullehrer*innen interessant. Aber natürlich auch für Kinder und Eltern, die das Konzept gerne kennenlernen möchten und die nicht benötigten Schwierigkeitsstufen einfach weitergeben oder verschenken wollen. Demnächst startet die Verlosung. Bleibt dabei!